Mandelmilch

Dezember 2, 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Derzeit leide ich mal wieder unter einem Anfall von Gastritis. Früher habe ich das auf Grund von Stress bekommen (jedenfalls wäre das der nicht sehr unwahrscheinliche Grund dafür). Der Stress hält sich aber neuerdings stark in Grenzen. Und auch wenn „ich sollte lernen tue es aber eigentlich nicht“ sicher auch Stress bedeuten kann, tut es das in meinem Kopf nicht. Ich sollte allerdings wirklich mal wieder lernen. Jedenfalls, ich nehme an mein exzessiver Koffeinkonsum hat sicher geholfen.

Koffeinentzug ist ziemlich böse. Zwei Tage lange hatte ich unglaubliche Kopfschmerzen, und die Müdigkeit hält bis heute an. Stattdessen ernähre ich mich von Kartoffeln mit Joghurt, gekochten Haferflocken und Mandeln. Erstaunlicherweise sind Mandeln die einzigen basischen Nüsse, somit habe ich sie in den letzten Tagen in verschiedensten Formen konsumiert. Almond Butter ist großartig auf Toast und im Oatmeal, ein paar Mandeln helfen gegen Sodbrennen und heute habe ich dann Mandelmilch gemacht.

Mandelmilch schmeckt super, und ist wirklich einfach zu machen.

Zutaten:
1 Häferl Mandeln, geschält
3 Häferl Wasser
2 Packerl Vanillezucker

Die Mandeln in reichlich Wasser für 4 – 8 Stunden (oder über Nacht) im Wasser einweichen.

Danach das Wasser wegleeren. Die Mandeln in einen Mixer umfüllen und das Wasser und den Vanillezucker hinzufügen. Mixen, bis die Mandeln gut zerkleinert sind. Danach die Mischung durch ein (frisches 😉 ) Küchentuch filtern, die Mandelmasse auspressen bis sie trocken ist. Die Milch im Kühlschrank aufbewahren, sie hält sich ca. 4 Tage.

Ich fand die Mischung so perfekt, ihr könnt aber natürlich weniger oder mehr Wasser verwenden, je nachdem, wie dick ihr die Milch haben wollt. Ich hab natürlich vergessen, Fotos während der Zubereitung zu machen. Deshalb gibts nur ein Foto von meinem nur noch halbvollen Glas Milch mit Zimt drüber (hinter dem Glas könnt ihr auch die Magensäure hemmenden Medikamente sehen – juhu!).

Ahja, die trockene Mandelmasse kann man einfach mit ein wenig Öl pürieren und erhält so Almond Butter. Oder man gibt sie in Keksteig.

Ich habe sie jetzt mit Joghurt gemischt und versuche so, Mandelkäse zu erzeugen. Wenn es klappt, poste ich das Rezept.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Mandelmilch auf Totally Not Cake.

Meta

%d Bloggern gefällt das: